Das Verdichten der existierenden Wohnstruktur hat einer wachsenden Familie ermöglicht, ihre Wohnbedürfnisse ohne Umzug zu befriedigen. Es wurde eine Betonschale über drei Geschosse geschaffen, in der sich eine leichte Holzkonstruktion hineinfügt. Die Betonwände schotten das Haus zum Nachbarn ab und erlauben ein ruhiges Umfeld für eine filigrane Konstruktion in Holz und Glas. Die Glasscheiben werden wie Holzschuppen bei herkömmlichen Holzbauten behandelt. Die Lüftung des Gebäudes erfolgt über die waagerechten Bretter zwischen den Scheiben. Über einige Glasfelder im Bodenbereich wird der Lichteinfall im Haus optimiert und der Keller als zusätzlicher Wohnraum gewonnen. Dank einem in den Keller eingebauten Lichthof kann man, geschützt vor den Blicken der Nachbarn, einen Besuch in der unter dem Garten versteckten Sauna genießen.

 Projekte

Büro

<<

 Arbeiten

 Kultur

 Pflege

Research
Stadt

 Wohnen

 KONTAKT

Impressum
TEAM

 Auszeichnungen